Fahrzeuge orten auf weitläufigen Werksgeländen

Fahrzeuge orten auf weitläufigen Werksgeländen

in: Neuigkeiten
12.09.2018

Fahrzeugproduzenten, aber auch Fahrzeugausrüster sowie Dienstleister mit einem großen Fahrzeugpark haben auf weitläufigen Werksgeländen oder Betriebshöfen häufig das Problem, dass sie in einer Summe von gleichartigen Fahrzeugen nach einem ganz bestimmten Fahrzeug suchen. Das kann z.B. der Fall sein, wenn an diesen, auf dem Gelände oder in den Hallen abgestellten Fahrzeugen Reparaturen, Nachbesserungen oder die Ergänzung von fehlenden Teilen vorgenommen werden sollen.

Eine kostengünstige und zugleich einfach zu installierende Lösung sind unsere Fahrzeugtransponder auf Basis GPS, Bluetooth und LoRa Netzwerk. Damit ist ein metergenaue oder auch nur zonenbezogene Outdoor- und Indoor-Ortung der Fahrzeuge möglich. Die hohe Energie-Effizienz der Ortungstransponder ermöglichen Betriebszeiten von mehreren Jahren. Da die Fahrzeugtransponder nicht mit der sonst üblichen Datenübertragung per Mobilfunk arbeiten, ist auch keine SIM-Karte notwendig und die Betriebskosten fallen bei einer solchen Lösung sehr gering aus. Ein optionaler Anschluss an die CAN-Bus-Schnittstelle bietet weitere Möglichkeiten hinsichtlich der Fahrzeugüberwachung, insbesondere bei zukünftigen Elektrofahrzeugen.

Die beschriebenen GPS-Bluetooth-LoRa-Transponder können neben der Fahrzeugortung auch für andere Anwendungen verwendet werden, z.B. zur Ortung von Werkzeugen, Vorrichtungen, Messmitteln oder Kabeltrommeln auf Baustellen. Auch die Ortung von Containern, IBC bzw. anderen Behältern ist damit in weitläufigen Anlagen mit sehr wenig Aufwand möglich.

 

Comments are closed.

Fahrzeuge orten auf weitläufigen Werksgeländen 12. September 2018