Einsatz von RFID und eLabel im Rahmen der Industrie 4.0

Einsatz von RFID und eLabel im Rahmen der Industrie 4.0

in: Neuigkeiten
12.09.2018

Vernetzte Maschinen und Transportsysteme, die miteinander kommunizieren, durch eLabel gekennzeichnete Produktvarianten, die sich auftragsbezogen und selbst steuernd durch den Produktionsprozess bewegen sowie Lager- und Transportsysteme, die die notwendigen Bereitstellungen von Material, Ladungsträgern bzw. Behältern und Werkzeugen selbstständig vornehmen, das ist Produktion in der Industrie 4.0.

RFID und eLabel sind dabei wichtige Bindeglieder zur Vernetzung zwischen dem intelligenten Produkt, den bearbeitenden Maschinen sowie den zugeordneten Transport-, Lager- und Produktionsüberwachungssystemen. Die RFID-Transponder bilden quasi das Gedächtnis des intelligenten Produktes und ermöglichen in Verbindung mit den eLabel situations- und ortsbezogene Produktions- und Transportentscheidungen in Echtzeit. Die RFID- und eLabel-Reader als Teil der Industrie 4.0 Infrastruktur sorgen dabei für die Erfassung, Weiterleitung und Verteilung der Produktionsfortschrittsdaten zu einem SCADA-Server. Von dort aus werden alle Daten über den Enterprise Service Bus bidirektional mit allen gängigen ERP-, MES- oder WMS-Systemen ausgetauscht.

Comments are closed.

Einsatz von RFID und eLabel im Rahmen der Industrie 4.0 12. September 2018